Blick-nach-Nord.JPG

Uhlerborner Dünen

Die Uhlerborner Dünen sind ein Teilgebiet des geschützten Mainz-Ingelheimer Kalkflugsandgebiets zwischen dem Ortsteil Heidesheim-Uhlerborn und dem Mainzer Lennebergwald. Auf einem 5,4 ha großen Teilbereich, der früher vom IBM-Klub als Freizeitgelände genutzt wurde, soll entgegen aller naturschutzfachlichen Bedenken eine Reitsportanlage errichtet werden.

Was ist das Besondere an diesem Gebiet?

In der Nacheiszeit vor ca. 11.000 Jahren wurden Kalkflugsande im Raum Mainz-Ingelheim angeweht. Diese stellen deutschland- und europaweit einzigartige Steppenlebensräume mit einer außergewöhnlichen und zu schützende Flora und Fauna dar.
Auch aufgrund ihrer geographischen Lage innerhalb unseres Kontinents sind diese Lebensräume von besonderer Bedeutung: Es handelt sich um das größte zusammenhängende Kalkflugsandgebiet Westdeutschlands. Deshalb gehören sie zu den europäischen Natura2000- Gebieten und stehen als Flora-Fauna-Habitat (FFH)- und Vogelschutzgebiet unter europäischem Schutz. 

Lebensräume:

  • Kopflauch-Federgras-Steppenrasen

  • Silberscharten-Blauschillergrasrasen

  • Silbergrasfluren

  • Adonisröschen-Fiederzwenkenrasen

  • Kegelleimkraut-Sandpionierflur 


Flora:

  • Mainzer Sandkiefer

  • Sandsilberscharte

  • Federgras

  • Sandstrohblume u.a.


Fauna:

  • sehr seltene Stechimmen, Wanzen, Laufkäfer, Heuschrecken, Schnecken,  Ameisenlöwen,  7 Fledermausarten, mehrere Spechtarten, Wiedehopf, Heidelerche,  Neuntöter, Ziegenmelker (Zielhabitat)

Hotspot Artenvielfalt Nr 10 Nördliche Oberrheinebene mit Hardtplatten.webp