Flora & Fauna

Artensteckbriefe
arrow&v
Westliche Beißschrecke
Platycleis albopunctata

Rote Liste Status:

3 (gefährdet)

Beobachtungen:

mäßig häufig

Bild/Text: (c) Elke Entenmann

Bild/Text: (c) Elke Entenmann

Noch  ein kleines Krabbeltier in den hochwertigeren Flächen der Uhlerborner  Sande: Rote Liste 3, die westliche Beißschrecke (Platycleis  albopunctata).
Von Juni bis September findet oder hört man sie in  trockenen, wenig bewachsenen Gegenden, insbesondere an steinigen  Südhängen, auf Trockenrasen oder offenen Sandflächen und Stranddünen.  Vor allem im Süden Deutschlands und in Südeuropa.
Sie ernährt sich von kleinen Insekten und zarten Pflanzenteilen.
Das Foto zeigt ein weibliches Tier, was man am Legebohrer erkennen kann.